23.4.2020

Die Akte Whitechapel

Autorenbild
von
Shinzar

England - London - Whitechapel - In den nächtlichen Straßen treibt ein Mörder sein Unwesen. Die Polizisten haben nur vier Nächte Zeit ihm das Handwerk zu legen.

Dieses hervorragend ausgestattete Deduktionsspiel spielt sich etwas wie Scotland Yard im Jack the Ripper Setting. Der Spieler des Mörders muss dabei die Polizisten umgehen, Morde verüben und immer wieder sicher in seinen Unterschlupf zurück kehren, gelingt ihm das viermal, gewinnt er.

Das Spielerlebnis muss aber differenziert werden:

Ist das Spiel des Rippers immer intensiv, fordernd und dramatisch, so kann bei den Ermittlern auch mal Frustration und Langeweile aufkommen. Für Freunde des Bluffens und Taktierens zu empfehlen.

No items found.

Wir geben dem Spiel

Bewertungssiegel

75

Weitere Meinungen in einem Tweet

Gazpod

Shinzar

Frekke

Diego Champaigne

Uwe Frost

Schönes Spiel. Allerdings muss sich Jack an Mister X messen und hier verliert er aus meiner Sicht.

Gast Meinung

Fakten zu dem Spiel

Icon Spieleranzahl
Spieleranzahl
2-6
Spieler
Icon Spieldauer
Spieldauer
60+
Minuten
Icon Altersempfehlung
Altersempfehlung
16+
Jahre
Icon Spielautor
Spieleautor/in
Gabriele Mari, Gianluca Santopietro
Icon Illustrator
Illustrator/in
Gianluca Santopietro
Icon Spieleverlag
Verlag
Sir Chester Cobblepo, Giochi Uniti Heidelberger Spieleverlag, Asmodee
Die Akte Whitechapel

Ist das Interesse geweckt?

Noch mehr Infos zu diesem Thema

Ist dein Interesse geweckt und möchtest noch ein bisschen mehr Wissen? Dann haben wir hier Videos und Artikel von anderen tollen Vloggern und Bloggern.
Wenn du das Thema Interessant findest, haben wir hier evtl. noch Videos und/oder Artikel zu dem Thema.

Die Akte Whitechapel | Verlag: Heidelberger Spieleverlag

Weitere Links und evtl. ausführlichere Rezensionen