12.7.2018

Die Quacksalber von Quedlinburg

Autorenbild
von
Gazpod

Spitze Krähenschädel, frisches Spinnengetier, fiese Alraunen und mehr Zutaten kommen in unser magisches Süppchen. Allerdings auch Knallerbsen. (Brauch man wohl für den Geschmack?) Wenn zu viele im Kessel landen, explodiert die Pampe!

Jeder Quacksalber zieht blind aus seinem Beutel Zutaten heraus und wirft diese in seinen Kesselchen. Wieviele entscheidet jeder selbst. Je mehr Zutaten im Kessel, umso mehr Siegpunkte und Geld für neue Zutaten. Jede Zutat bringt eigene Effekte mit sich. Aber wie gesagt, bei zu vielen Knallerbsen… PENG! Dann gibt es Siegpunkte ODER neue Zutaten.

Eine echt famose Mischung aus Strategie und Glück! Dieser Mix macht es so gut!

Weitere Meinungen in einem Tweet

Gazpod

Shinzar

Viele Möglichkeiten, ansprechendes Spielmaterial und ein überzeugendes Spielkonzept. Zu Recht in aller Munde.

Frekke

Ein tolles Spiel mit super ineinander greifenden Regeln. Wenn man mal 8 Stunden Zeit hat.

Diego Champaigne

Uwe Frost

Gast Meinung

Wir geben dem Spiel

Bewertungssiegel

78

Fakten zu dem Spiel

Icon Spieleranzahl
Spieleranzahl
2-4
Spieler
Icon Spieldauer
Spieldauer
45
Minuten
Icon Altersempfehlung
Altersempfehlung
10+
Jahre
Icon Spielautor
Spieleautor/in
Wolfgang Warsch
Icon Illustrator
Illustrator/in
Dennis Lohausen
Icon Spieleverlag
Verlag
Schmidt Spiele
Die Quacksalber von Quedlinburg

Ist das Interesse geweckt?

Noch mehr Infos zu diesem Thema

Ist dein Interesse geweckt und möchtest noch ein bisschen mehr Wissen? Dann haben wir hier Videos und Artikel von anderen tollen Vloggern und Bloggern.
Wenn du das Thema Interessant findest, haben wir hier evtl. noch Videos und/oder Artikel zu dem Thema.

Regelerklärung von Schmidt Spiele

Videorezension von Hunter & Cron

Lies dir noch weitere Rezensionen durch

Offizielle Seite von Schmidt Spiele

Ausführliche Rezension von wuerfelmagier.de

Ausführliche Rezension von boardgamejunkies.de

Die Quacksalber auf boardgamegeek.com