1.2.2018

Fief - Frankreich 1429

Autorenbild
von
Frekke

Was? In Fief übernimmt jeder Spieler das Geschick einer adligen Familie, welche versucht den größten Einfluss zu erlangen. Durch eine Heirat können sich auch zwei Spieler miteinander verbünden um dann gemeinsam den Sieg zu erlangen. Dazu benötigt man alleine 3 Siegespunkte oder 4 in einem Team, welche durch die Kontrolle eines Gebietes oder gar durch den Papsttitel erlangt werden können.

Wie war’s? Fief polarisiert, Hass oder Liebe. In der richtigen Gruppe entstehen tolle Geschichten. Glück ist einem Hold, oder nicht. Ab der ersten Runde geht es voll los, langsamer Aufbau? Nein. Pest, Hinterhalt, korrupte Bischöfe, Hungersnot, all das bietet Fief.

Weitere Meinungen in einem Tweet

Gazpod

Shinzar

Besser als sein Ruf. Fief geht ab Runde 1 in die Vollen, keine Aufbauphase, neue Spieler haben es da schwer.

Frekke

Diego Champaigne

Uwe Frost

Gast Meinung

Wir geben dem Spiel

Bewertungssiegel

68

Fakten zu dem Spiel

Icon Spieleranzahl
Spieleranzahl
3-6
Spieler
Icon Spieldauer
Spieldauer
120-240
Minuten
Icon Altersempfehlung
Altersempfehlung
ab 13
Jahre
Icon Spielautor
Spieleautor/in
Philippe Mouchebeuf, Jarek Nocoń
Icon Illustrator
Illustrator/in
Patrick Dallanegra
Icon Spieleverlag
Verlag
ASYNCRON games
Fief - Frankreich 1429

Ist das Interesse geweckt?

Noch mehr Infos zu diesem Thema

Ist dein Interesse geweckt und möchtest noch ein bisschen mehr Wissen? Dann haben wir hier Videos und Artikel von anderen tollen Vloggern und Bloggern.
Wenn du das Thema Interessant findest, haben wir hier evtl. noch Videos und/oder Artikel zu dem Thema.

Lies dir noch weitere Rezensionen durch