3.5.2018

Hyperborea

Autorenbild
von
Frekke

Hyperborea ist ein Zivilisations-Spiel, welches mit einem Bagbuilding Mechanismus daher kommt.

Mittels Platzieren von Aktionswürfeln in sechs verschiedenen Farben erlangen die Spieler Aktionen, die sie in beliebiger Reihenfolge ausführen können. Vom Erforschen neuer Technologien, über Bewegung und der Erweiterung ihrer Kultur ist vieles vertreten.

Leider krankt Hyperborea auch an dieser offenen Einsatzmöglichkeit der Aktionen. Die Züge der Spieler werden immer  länger, was wiederum die Downtime erheblich erhöht. Das ansprechende modulare Hex-Feld sowie das gesamte Spielmaterial wissen zu überzeugen. Das gelungene Thema des Spiels wird leider durch die umständlichen Regeln nicht unterstützt.

Ich wollte das Spiel wirklich mögen. Echt.
Schade drum.

No items found.

Weitere Meinungen in einem Tweet

Gazpod

Ich wollte das Spiel auch mögen. Tolle Optik und Aufmachung. Aber leider nie wirklich Spaß gehabt.

Shinzar

Sah cool aus, war aber nix. 3 Versuche, 3 Strikes, leider raus.

Frekke

Diego Champaigne

Würde ich höchstens für Geld noch mal spielen.

Uwe Frost

Gast Meinung

Wir geben dem Spiel

Bewertungssiegel

45

Fakten zu dem Spiel

Icon Spieleranzahl
Spieleranzahl
2-6
Spieler
Icon Spieldauer
Spieldauer
120
Minuten
Icon Altersempfehlung
Altersempfehlung
ab 14
Jahre
Icon Spielautor
Spieleautor/in
Pierluca Zizzi, Andrea Chiarvesio
Icon Illustrator
Illustrator/in
Miguel Coimbra, Fabio Gorla, Federico Musetti, Roberto Pitturru
Icon Spieleverlag
Verlag
Asmodee
Hyperborea

Ist das Interesse geweckt?

Noch mehr Infos zu diesem Thema

Ist dein Interesse geweckt und möchtest noch ein bisschen mehr Wissen? Dann haben wir hier Videos und Artikel von anderen tollen Vloggern und Bloggern.
Wenn du das Thema Interessant findest, haben wir hier evtl. noch Videos und/oder Artikel zu dem Thema.

The Dice Tower

'Brettspielblog.net - Brettspiele im Test'

Lies dir noch weitere Rezensionen durch