3.5.2018

Was ist eigentlich ein Bagbuilder?

Autorenbild
von
Frekke

Ähnlich dem Deckbuilder sammelt man, anstatt Karten, Spielsteine oder Chips in einem Sack.

Durch zufälliges Ziehen einer definierten Anzahl von Spielsteinen oder Spielchips kann man dann, meist auf einem Spieler-Tableau, Aktionen frei schalten und ausführen. Anders als beim verwandten Deckbuilder, hat der Bagbuilder oftmals auch Möglichkeiten verschiedene Aktionen länger vorzubereiten. Manchmal braucht man gar 2-3 Runden, bis man die gewünschte Kombination von Spielsteinen endlich gezogen hat, um dann eine Aktion auf dem Spieler-Tableau zu vollenden.

Ein interessanter Mechanismus, welcher bis jetzt noch nicht in vielen Spiele vertreten ist.
Der wohl erfolgreichste Vertreter seiner Art ist höchst wahrscheinlich Orléans  von 2014.

Weitere Meinungen in einem Tweet

Gazpod

Shinzar

Frekke

Ein tolles Spiel mit super ineinander greifenden Regeln. Wenn man mal 8 Stunden Zeit hat.

Diego Champaigne

Uwe Frost

Gast Meinung

Wir geben dem Spiel

Bewertungssiegel

No items found.

Fakten zu dem Spiel

Icon Spieleranzahl
Spieleranzahl
Spieler
Icon Spieldauer
Spieldauer
Minuten
Icon Altersempfehlung
Altersempfehlung
Jahre
Icon Spielautor
Spieleautor/in
Icon Illustrator
Illustrator/in
Icon Spieleverlag
Verlag
Was ist eigentlich ein Bagbuilder?

Ist das Interesse geweckt?

Noch mehr Infos zu diesem Thema

Ist dein Interesse geweckt und möchtest noch ein bisschen mehr Wissen? Dann haben wir hier Videos und Artikel von anderen tollen Vloggern und Bloggern.
Wenn du das Thema Interessant findest, haben wir hier evtl. noch Videos und/oder Artikel zu dem Thema.

Lies dir noch weitere Rezensionen durch